Institut für Sinologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Dr. Armin Selbitschka

Dr. Armin Selbitschka

Akademischer Rat, Studiengangskoordinator B.A. Sinologie

nun Professor an der New York University Shanghai

Aufgabengebiet

• Chinesische Kunst und Archäologie
• Archäologische Methoden
• alte und älteste Geschichte Chinas
• Historiographie
• interkultureller Austausch vor allem bis zur Yuan-Zeit

Kontakt

Institut für Sinologie
Kaulbachstr. 51a, Zi 002
D-80539 München

Raum: Zi. 002
Telefon: +49 (0)89 / 2180-2349
Fax: +49 (0)89 / 2180-17959

 

Persönliche Daten

Geboren am 05. Dezember 1975 in Pfaffenhofen a. d. Ilm.

Studium

1999-2005 Sinologie (HF), Chinesische Kunst und Archäologie, Vor- und Frühgeschichte sowie Japanologie (NF) in München.

 

2001/2002 Sprachstudium an der Sichuan Daxue in der VR China.

Abschlüsse

2005 Magister Artium, M.A. (Sinologie).2008 Promotion (Sinologie).

Stipendien

2005-2008 Promotionsstipendium (DFG-Graduiertenkolleg „Formen von Prestige in Kulturen des Altertums“ an der LMU München).

Tätigkeiten

April – Juli 2008 Vertretung Wissenschaftliche Assistenz am Institut für Sinologie in München.

Weitere Aufgaben

Seit Oktober 2008 Studiengangskoordinator B.A. Sinologie.

Universitätsgremien

Seit 2009 gewähltes Mitglied des Fakultätsrats der Fakultät 12.

 

Seit 2009 gewähltes Mitglied des Prüfungsausschusses für die B.A.-Hauptfach-Studiengänge Japanologie, Sinologie sowie Buddhistische und Südasiatische Studien.

Forschungsreisen

Juni 2006 Abegg-Stiftung in Riggisberg, Schweiz.

Juli-August 2006 Von der DFG geförderter Forschungsaufenthalt in Peking (Archäologisches Institut der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften) und Ürümqi (Archäologisches Institut der Akademie der Sozialwissenschaften des Autonomen Gebiets Xinjiang).

Feb.-März 2007 Von der DFG geförderter Forschungsaufenthalt in Peking und Ürümqi (gleiche Institutionen wie Sommer 2006).

Praktika,

Feldforschung, sonstige wissenschaftliche Tätigkeiten

Februar – April 2002 Praktikum am Staatlichen Museum für Völkerkunde in München.

Juli – Oktober 2002 Teilnahme an einer durch die DFG finanzierten archäologischen Lehrgrabung (digitale Dokumentation der Funde und Befunde) in Farchant bei Garmisch-Partenkirchen.

2002-2005 Wissenschaftliche Hilfskraft in der Diathek des Instituts für Sinologie.

März – April 2004 Überführung und elektronische Katalogisierung (im Programm Allegro) von ca. 4000 Bänden (Monographien und Sonderdrucke) aus den Privatbeständen des Altpräsidenten Prof. Dr.jur. Dr.phil. Herbert Franke in die Bayerische Akademie der Wissenschaften.

Schriftenverzeichnis

JahrTitel
2004 Synchronoptische Zeittafel für den Östlichen Mittelmeerraum, West- und Südasien, Zentralasien und Ostasien im Zeitraum vom 2. Jh. v. bis ins 20. Jh. n. Chr.In: Höllmann, Thomas O., Die Seidenstraße. München: C.H. Beck, 2004.
2004 Von anständigen Kindern und fliegenden Kranichen. Wandmalereien in mongolenzeitlichen Gräbern Chinas [Übersetzung und umfangreiche Bearbeitung eines Artikels von Dong Xinlin (Chinesische Akademie der Sozialwissenschaften in Peking)]. In: Antike Welt – Zeitschrift für Archäologie und Kulturgeschichte 35.1 (2004), 3-9.
2009 Der Wegbereiter Chinas. Der Erste Erhabene Kaiser der Qin (221-120 v. Chr.) und die Entdeckung seiner Terrakottaarmee in der Provinz Sha’anxi vor 25 Jahren. In: Antike Welt – Zeitschrift für Archäologie und Kulturgeschichte 40.3 (2009), 70-72.
2010 Prestigegüter entlang der Seidenstraße? Archäologische und historische Untersuchungen zu Chinas Beziehungen zu Kulturen des Tarimbeckens vom zweiten bis zum frühen fünften Jahrhundert nach Christus. = Asiatische Forschungen 154. Wiesbaden: Harrassowitz [Dissertation; erscheint Ende 2010].
2010 Chinese or ‘Barbarian’? The Northern Wei/Tuoba’s diplomatic strategies within a comparative framework. [in Vorbereitung zur Publikation].
2010 Bestattungssitten in den drei Ritenklassikern und die ‘Wahrheit’ in den Gräbern. In: Christian Soffel, Daniel Leese, and Marc Nürnberger (Hrsg.). Sprache und Wirklichkeit in China. Wiesbaden: Harrassowitz [erscheint Ende 2010].
2010 Moxing mingqi suo miaohui de Han dai Lingnan diqu de richang shenghuo 模型明器所描绘的汉代岭南地区的日常生活. In: noch titellosen Tagungsbericht des Xi Han Nanyue guo kaogu yu Han wenhua guoji xueshu yantao hui 西汉南越国考古与汉文化国际学术研讨会 (Internationalen Symposiums zur archäologischen Erforschung des Nanyue Königriches und der Kultur der Han Dynastie). Guangzhou [erscheint Ende 2010].
2010 Chinesische Übersee-Expansion; Marco Polo; Zheng He. In: Gesellschaft für Überseegeschichte (Hg.): Lexikon der Überseegeschichte. Wiesbaden: Harrassowitz [erscheint Ende 2010].