Institut für Sinologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Dr. phil. Marc Nürnberger

Lehrstuhlvertretung der Professur van Ess

Kontakt

Institut für Sinologie
Kaulbachstr. 53, Zi. 1.01
D-80539 München

Raum: Zi. 1.01
Telefon: +49 (0)89 / 2180-2362 (Sek.); +49 (0)89 / 2180-3632
Fax: +49 (0)89 / 2180-17959

Forschungsinteressen

Chinesische Geistesgeschichte, mit besonderem Fokus auf hermeneutische und phänomenologische Fragestellungen.

Veröffentlichungen

  • „Memoir of Huai-nan and Heng-shan, Number 58“, in William H. Nienhauser, Jr. (Hg.), The Grand Scribe's Records (Bloomington, Indiana: Indiana University Press, 2016), Vol. X, S. 161–226.
  • „Towards a Tensegral Grammar“,  in Danièle-Claude Martin (Hg.), Living Biotensegrity. Interplay of Tension and Compression in the Body (München: Kiener, 2016), S. 117–119.
  • [Hg. zusammen mit Christian Soffel and Daniel Leese], Sprache und Wirklichkeit in China, (Wiesbaden: Harrassowitz 2010).
  • „Memoir of Liu P’i, King of Wu, Number 46“, in William H. Nienhauser, Jr. (Hg.), The Grand Scribe's Records (Bloomington, Indiana: Indiana University Press, 2011), Vol. IX, S. 89–134.
  • „Vom ‚Krähenmeuchler‘ und anderen Coleoidae: Erwähnungen von Tintenfischen in alten chinesischen Texten (Han bis Ming)“, in Roderich Ptak (Hg.), Marine Animals in Traditional China, Wiesbaden: Harrassowitz, 2010, S. 63–92.
  • Das Benshishi des Meng Qi. Kommentiert und gedeutet, Wiesbaden: Harrassowitz, 2010.
  • „Zur Perfektion in den Künsten: Notizen zum Bogenschießen im alten China“, in WenWu – Zeitschrift für chinesische Kultur und Kampfkunst, S. 30–33.
  • Sanfte und mächtige Frauen aus China. Kaiserinnen, Künstlerinnen, Konkubinen, München: Elisabeth Sandmann, 2009.
  • „Auf den Spuren des ‘Königs der Tiger‘: Erwähnungen von Igeln in alten chinesischen Texten (Han bis Ming)“, in Roderich Ptak (Hg.), Tiere im alten China. Studien zur Kulturgeschichte, Wiesbaden: Harrassowitz, 2009, pp. 131–146.
  • [Zusammen mit Helmut Brinker], Shitao - Aufgezeichnete Worte des Mönchs Bittermelone zur Malerei, Mainz: Dieterich’sche Verlagsbuchandlung, 2008.
  • „Memoir of Yüan Ang and Ch'ao Ts'o, Number 41“, in William H. Nienhauser, Jr. (Hg.), The Grand Scribe's Records (Bloomington, Indiana: Indiana University Press, 2008), Vol. VIII, S. 323–356.

Vorträge

  • „Divine Justice. Some Notes on Mazu‘s Miracles“,  auf dem Colóquio Deusa Mazu, Centro Científico e Cultural de Macau, Lissabon, 3. März 2016.
  • „The Restless Spirit of Justice . Reflections upon the Jingshen jianggui zhuan 精神降鬼傳“, auf der XX EACS Conference, Braga, 24. Juli 2014.
  • „Zhong Kui’s 鍾馗 Quest. Literary Visions of Demonic Justice,“ auf der ACAS 2015, Kobe , 30. Mai 2015.
  • „Who Does Not Read? Word – Verse – Text – Scripture“, am Department of East Asian Languages & Literature, Madison, 11. November 2013.
  • „Weidai er nanan de renxin – qian tan ‚Zhuan gui zhuan‘ de jingce“危殆而难安的人心-- 浅谈《斩鬼传》的警策[The endangered and hard to calm human heart—A preliminary discussion of the implicit admonishments of the  „Zhangui zhuan“], Rujia sixiang yu Zhongguo chuantong xiaoshuo guoji xueshu yantao hui 儒家思想与中国传统小说国际学术研讨会, Shandong University, Ji’nan, 10. März 2014.
  • „Dashan‘s 大汕 (1637?-1705) Chan Poetry“, International Conference on Macao Narratives, Orient Museum, Lissabon, 8. Mai 2013.
  • „How to enter a painting? Some notes on the relation between Shitao’s 石濤 theory of painting and his own works,“ German-Chinese Bilateral Scientific Symposium „Ritual and Art. China’s cultural tradition from the late imperial era until today,“ Carl Friedrich von Siemens Stiftung, München, 17. Juli 2012.
  • „Cutting Edge. A Crude Inquiry into Some ‘New’ Paradigms,“ International Workshop „Rupturing Epistemes, Shifting Paradigms“--Turning Points in Japanese Intellectual, Aesthetic and Political History, „Bavarian Academy of Sciences, Förderkolleg, München, 11. April 2012. 
  •  „Der Leitfaden der Reinheit und Stille (Qing jing jing 清靜經) – Eine Einführung in den Daoismus“, auf dem  Seminar SACRA LECTIO, St. Ottilien, 3. Dezember 2011.
  • „Dead or Alive. Toward a Tensegral Grammar“, auf dem III. Meeting of the Biotensegrity Interest Group (BIG), München, 12. November 2011.
  • „Chronicity in Early Chan yulu“, auf dem XVIth Congress of the IABS, Dharma Drum Buddhist College, Jinshan (Taiwan), 22. Juni 2011.
  • „Vom ‘Krähenmeuchler’ und anderen Coleoidea: Erwähnungen von Tintenfischen in alten chinesischen Texten“, auf dem 31. Deutschen Orientalistentag, Marburg, 21. September 2010.
  • „Illicit Sacrifices?“ auf dem International Jingxue Workshop „Orthodoxy and Schools of Thought – Changes in the History of Confucian Canon Studies“, München, 24. Juli 2010.
  • „Mountains are Mountains. A note on ‘Metaphors’ in Chan Poetry“, auf der XVIII Biennial Conference of the European Associaton of Chinese Studies, Riga (Latvia), 17. Juli 2010.
  • „Vision and Movement. A Phenomenological Investigation into the Act of Writing Presented in Lu Ji’s Wen fu“, auf der 1st International Conference on Specific Topics in Chinese Studies (STCS): WEI JIN NANBEI PERIOD – LITERATURE, ART AND PHILOSOPHY, Ljubljana (Slowenien), 4. Juli 2010.
  • „Wither Ghosts? On Transgression and Failure“, auf der International Conference organized by Shan Chun and Wolfgang Kubin „The Renaissance of Confucius and Chinese Studies“, Bonn, 17. Mai 2010.
  • „The Current Pursuit of Nobility from a Confucian Perspective“, auf The 2560th Anniversary Conference and the Fourth Congress of ICA, Beijing, 25. September 2009.
  • „The Structure of Greed. A Postmodern Note on an old Problem“, auf der 16th Conference of the International Society of Chinese Philosophy 2009 „Towards the World: Philosophical Dialogue and Cultural Conversation“, Taipeh, 8. Juli 2009.
  • „Luhmanneske Betrachtungen der Gier im alten China“, auf der XIX. Versammlung der Deutschen Vereinigung für Chinastudien e.V. „Nutzen, Profit und Wohlfahrt“, Tübingen, 17. November 2008.
  • „Textual Problems of the Memoir of Liu P’i, King of Wu, Number 46“, auf dem Fifth Workshop on the Translation of the Shih chi, University of Wisconsin-Madison, 22.-24. August 2008.
  • „Temple Poems as a Key to Reading Tang Poetry“, auf der XVII. EACS Conference „China Centre Stage“, University of Lund (Schweden), 8. August 2008.
  • „Erwähnungen von Igeln (Erinaceidae) in alten chinesischen Texten (Han bis frühe Ming)“, auf dem Workshop „Fallstudien zur Fauna im alten China: Terminologie, Klassifikation, Symbole, Umwelt“, LMU München, 17. Januar 2008.
  • „Dicke Küken – Aspekte des Fremden in der Literatur der Tang“, auf dem 30. Deutschen Orientalistentag „Ankunftsland China: Identität und Integration der Einwanderer in der historischen Perspektive“, Freiburg, 26. September 2007.
  • „Zur Muße: Monster – Chinesische Lektüreempfehlungen für Einsiedler“, im Rahmen des „ABC der Kulturen“, LMU München, 2. Juni 2007.
  • „Tempelgedichte – Ein Zugang zur Dichtung der Tang-Dynastie“, auf der Konferezn der Studiengruppe Interkulturelle Hermeneutik „Literaturtheorie und literarische Hermeneutik in den Kulturen Asiens“, Katholische Akademie Freiburg, 12.–14. Oktober 2006.
  • „Textual Problems of the Memoir of Yüan Ang and Ch'ao Ts'o, Number 41“, auf dem 4th Workshop on Early Chinese History and Historiography, University of Wisconsin-Madison, 16.–19. September 2004.