Institut für Sinologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Themenbereiche für Bachelor-Arbeiten

Themen für Bachelor-Arbeiten werden in der Regel aus jenen Bereichen vergeben, die auf der Institutsseite genannt sind. Die chinesischsprachige Forschung sollte Berücksichtigung finden.

Die Länge der Bachelorarbeit beträgt 10.000 bis 15.000 Worte (inkl. Anmerkungen, Literaturliste, usw.).

Der Bearbeitungsbeginn ist für alle Studierende im April (für das Sommersemester) oder Oktober (für das Wintersemester) eines Jahres. Die Bearbeitungszeit beträgt genau 10 Wochen. Die Bachelorarbeit (2 Exemplare) ist rechtzeitig und persönlich im PAGS (Geschwister-Scholl-Platz 1, HGB, Raum D020) abzugeben. Die genauen Termine erfahren die Studierenden von ihrem jeweiligen Betreuer /von ihrer jeweiligen Betreuerin.

Studierenden wird empfohlen, sich etwa zwei Monate (d. h. Ende Februar) vor Anmeldung des Themas mit den Personen in Verbindung zu setzen, die als Betreuende in Frage kommen.

Die u. g. Dozierenden werden Themen vorzugsweise aus den angegebenen Bereichen vergeben, weil dies ihre Arbeitsgebiete sind.

Univ.-Profs. und wissenschaftliche Mitarbeiter:

  • Jiehua Cai: Romane der Ming- und Qing-Zeit; Guangdong-Kultur; Mazu-Kult
  • Annie Chan: Archaeology of Inner Asia (Neolithic- medieval); archaeological methods and theories; ethnoarchaeology; early Chinese history (through Tang)
  • Sebastian Eicher: Geschichte; Geistesgeschichte (Han-Dynastie und frühes chinesisches Mittelalter)
  • Maria Khayutina: Geschichte; Archäologie und Epigraphik (insb. vor der Han-Zeit); Klassiker; Rechtsgeschichte bis zur Tang-Zeit
  • Clara Luhn: Ältere Literatur (bis zur Song-Zeit); Briefliteratur; Umweltgeschichte und Umweltgeisteswissenschaften (environmental humanities)
  • Shing Müller: Archäologie und Kunstgeschichte
  • Marc Nürnberger: Geistesgeschichte; Philosophie und ältere Literatur
  • Roderich Ptak: Geschichte und Wirtschaft (vorzugsweise 10.-17. Jh.); Macau (alle Epochen), ausgewählte Themen aus den Provinzen Hainan, Fujian und Guangdong; ältere Erzählungen
  • Armin Selbitschka: Archäologie (Neolithikum bis Tang-Dynastie); Geschichte
  • Andreas Siegl: Geschichte chinesischer Erobererregime (Liao, Jin, Yuan und Qing); Manjuristik
  • Anna Stecher: Theater, Film, Literatur, 20. und 21. Jahrhundert
  • Hans van Ess: Geistes- und Religionsgeschichte; Geschichte; traditionelle Literatur

 

Links für Bachelorarbeiten: